Donnerstag, 22. Dezember 2011
This is England '88
GB 2011, Regie: Shane Meadows



Life goes on in bleedin' England: Woody hat eine niedliche Normalo-Freundin und wird im Job befördert, scheint darüber aber nicht wirklich glücklich zu sein, Shaun hat es auf das College geschafft und nimmt sogar am Theaterkurs teil, während Lol alleine versucht, ihre Tochter aufzuziehen, dabei aber ständig von Gespenstern der Vergangenheit eingeholt wird...



Das ging jetzt aber schnell: Ein Jahr nach This is England '86 schiebt Meadows die nächste Fortsetzung zu seinem Kinofilm im TV-Mehrteiler-Format heraus. Wenn mich auch dieser Teil nicht ganz so packen konnte wie der Vorgänger, bekommt man auch hier wieder ein stilsicheres Drama auf hohem Niveau mit glaubhaften Figuren präsentiert. Der Bezug auf aktuelle Ereignisse der Handlungszeit, die Einbindung guter Songs sowie die Comedy-Elemente wurden ein wenig zurückgenommen, dafür steigert Vicky McClure ihre bereits beeindruckende Performance aus den früheren Filmen hier noch beträchtlich. Auf jeden Fall sehenswert und ich fragte mich, ob Meadows so weitermachen will und einen epischen Teppich der Zeitgeschichte aus der Perspektive von sympathischen Figuren aus Subkulturen weben will - ich hätte zumindest nichts dagegen, mir 2031 "This is England 2011" anzuschauen, wenn ich dann nicht bereits von einer Dampfwalze überfahren worden bin. This is England '88 nimmt übrigens, abgesehen vom Handlungszeitraum 23.-25. Dezember einige Elemente des klassischen Weihnachtsfilms auf, um sie dann aber nicht so zu Ende zu führen, wie man das erwartet. In diesem Sinne wünsche ich auch allen meinen Lesern:

... comment

...bereits 2043 x gelesen