Freitag, 28. Dezember 2012
Traum vom Ende der Welt (noch einer)
Wie des öfteren, habe ich das Gefühl, dieser Traum ist die Fortsetzung eines früheren Traumes, den ich Tage/Wochen/Monate zuvor hatte. Ob das mit meinem enormen Filmkonsum zusammenhängt, oder mein Gedächtnis mir da einen Streich spielt, ist wohl schwer zu beantworten. Im ersten Traum hatte ich jedenfalls einen Ausflug zu einer Ostsee-Insel unternommen, wegen einer geschlossenen Bahnschranke aber die letzte Fähre verpasst und war so gezwungen, dort zu übernachten. Nun versuchte ich am darauf folgenden Tag, erneut die Insel zu verlassen, und bekam irgendwie mit, daß ein Fernsehteam extrem stinkig war, weil es mich gestern auf dem Festland nicht mehr angetroffen hatte. (Was auch immer ein Fernsehteam von mir wollte!?) Auch diesmal wird es nichts mit der Überfahrt, denn auf die Insel fällt eine Atombombe. Der Atompilz zeichnet sich am Himmel ab, der ansonsten komplett verdunkelt wurde - auch wirft die feindliche Macht mehrere Roboter ab, die Blendgranaten werfen und dabei auch noch "Blend! Blend! Blend!" von sich geben. Eine Gruppe Touristen spricht mich an und fragt nach dem Weg zur Anlegestelle. "Die ist da vorne, aber, äh, hier wurde gerade eine Atombombe abgeworfen!" - "Das haben wir schon mitbekommen, vielen Dank." Wache auf mit Kopfschmerzen, wahrscheinlich von den Blendgranaten.

... comment

...bereits 603 x gelesen