Samstag, 3. März 2012
Herencia diabólica
Mexiko 1994, Regie: Alfredo Salazar



Tony hat das Haus seiner Tante geerbt und zieht von New York zurück nach Mexiko. Seine Frau ist anfangs angetan von dem riesigen Anwesen, stellt aber bald fest, daß Tantchen der schwarzen Magie zugewandt war. Noch unheimlicher ist diese komische Clownspuppe, die nach Dekaden immer noch aussieht wie neu und sich scheinbar auch nicht entsorgen lässt...



Es gibt durchaus unterhaltsamere Varianten von mexikanischem Horrorkäse mit Killerpuppen, dieser hier zieht sich in der ersten halben Stunde ziemlich dahin, und hat bis auf ein paar abenteuerliche SloMo-Sequenzen und der schlimmen weißen Hose von Tonys Sekretärin nicht viele Schauwerte zu bieten. Bei einer Szene mußte ich dann aber doch kurzfristig von der Couch fallen, kommt darin doch das Spielzeughuhn "CHICKEN GEORGE" vor, welchem ich in den 90ern eine Kurzfilm-Trilogie widmete! Die könnte ich bei Gelegenheit auch mal digitalisieren.

... comment

...bereits 1446 x gelesen

 
Mir gefällt...
...vor allem das süsse King Kongchen. :) So etwas möchte ich auch im Garten.

... link  


... comment