Sonntag, 7. April 2013
El secreto de la momia egipcia
Spanien/Frankreich 1973, Regie: Alejandro Martí



Der Ägyptologe James Barton begibt sich auf den Weg zu Schloß Dartmoor, in dem ein angesehener Kollege scheinbar eine außergewöhnliche Mumie beherbergt. Er wird jedoch ausdrücklich gewarnt, daß es in der Nähe des Schlosses zu mehreren merkwürdigen Todesfällen gekommen ist...



Wer mein Blog verfolgt, sollte mitbekommen haben, daß ich für Gothic Horror-Geschichten ein besonderes Faible habe - und ich es besonders begrüße, wenn diese in Zeiten entstehen, in denen das Horrorgenre von moderneren Herangehensweisen geprägt ist. Der vorliegende Film dürfte bei seiner Entstehung im Jahr 1973 - in dem in einer anderen Ecke der Welt TEXAS CHAINSAW MASSACRE erschien - reichlich antiquiert gewirkt haben, aber ich finde ihn sehr hübsch.



Obwohl offensichtlich ein Mumienfilm, werden auch weitere klassische Elemente beigemischt - die Erweckung des einbalsamierten Ägypters erinnert an Frankenstein, und er pflegt wie Dracula das Blut von schönen Frauen zu trinken. Abgesehen von einigen Szenen, in denen sein abgetrennter Arm auf Rachefeldzug geht, ist das alles nicht wirklich horribel, aber schön gefilmt. Der Umstand, daß die einzige momentan verfügbare Version des Films eine spanische VHS-Veröffentlichung ist, die scheinbar auf einem 16mm-Print beruht, bei der es irgendwer mit der Farbsättigung gründlich übertrieben hat, macht die Bilder auf eine zusätzliche Art faszinierend.

... comment

...bereits 1810 x gelesen